Queimada – die galicische Tradition à la Nordés

Wussten Sie, dass die Queimada von den Kelten abstammt, die früher Galicien besiedelten?

Die Queimada symbolisiert die vier Elemente, die für die alten Kulturen sehr bedeutend waren: Erde, Wasser, Luft und Feuer. Man sagt, dass sie damals ein Ritual – das „Ritual de la Queimada“ – zelebriert haben, um den Körper zu reinigen und die Seele zu retten. Sie glaubten, dass sie während der Herstellung der Mischung die bösen Geister vertreiben und die guten anlocken würden.

Zu Ehren unserer Vorfahren und der Tradition unseres Landes stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Basque Culinary Center unser Rezept für eine „kalte Queimada mit einem Hauch Nordés“ vor. Ein wunderbares Getränk, das jeden Moment zum Genuss werden lässt. Und so funktioniert es:

  • 50 ml Nordés Gin
  • 25 ml frisch gepressten Zitronensaft
  • 25 ml Ingwersirup
  • Schütteln
  • 80 ml Albariño-Weißwein hinzufügen
  • Mit 4 Kaffeebohnen verzieren
  • 1 bis 2 Quellersprossen
  • Mit einer flambierten Zitronenschale aromatisieren

Genießen Sie einen wunderbaren Tag!

Vergessen Sie nicht, dass Sie das Rezept auch auf unserem YouTube-Kanal abrufen können.